Kreditkarten-Arten im Überblick

Kreditkarten-Arten im Überblick Um Kreditkarten unterscheiden zu können, kann man sie in nach folgenden Eigenschaften einordnen:

  • Ausstattung
  • Abrechnungssystem
  • Emittenten

Ausstattung
Die Ausstattung von Kreditkarten wird folgendermaßen unterschieden: Klassische/Standard-Karten, Premium-/Goldkarten, Firmenkarten und Karten die auf eine bestimmte Gruppe von Personen abzielen. Beispielsweise eine Karte für Reisende, die dementsprechende Vergünstigungen hat, wie etwa geringe Auslandsentgelte.

Abrechnungssystem
Es werden vier Abrechnungsarten unterschieden:

Credit Card
Die Abrechnung bei einer Credit Card findet einmal im Monat statt. Die dabei entstandenen Beträge werden summiert. Wie das Geld zurückgezahlt wird kann der Inhaber entscheiden, entweder auf einmal, in kleineren oder in größeren Raten. Wenn sich der Kunde für eine Ratenzahlung entschieden hat, wird dem Besitzer ein Kredit eingeräumt, deswegen berechnen Kreditinstitute Zinsen bei der Rückzahlung. Meistens wird ein Betrag festgelegt, der pro Monat mindestens zurückgezahlt werden muss. Dem Kreditkartenbesitzer wird ein bestimmter Verfügungsrahmen bereitgestellt, innerhalb dessen er Umsätze tätigen kann. Bei einer Kreditkarte ist es allerdings auch möglich, das Kartenkonto mit Guthaben im positiven Bereich zu führen. Ein positives Kartenguthaben wird dementsprechend verzinst. Wie hoch die Verzinsung ist, kann bei jedem Institut variieren.

Charge Card
Die Charge Cards unterscheiden sich nur geringfügig von Credit Cards. Es werden ebenfalls monatlich Umsätze addiert. Diese werden jedoch nicht in Raten abbezahlt. Das Referenzkonto des Kunden wird mit einer Lastschrift über den gesamten Betrag belastet, den der Kunde in diesem Monat gesammelt hat. Dem Inhaber der Charge Card wird ein gewisses Guthaben pro Monat zur Verfügung gestellt
bis zu welchem er verfügen kann.

Debit Card
Die Umsätze einer Debit Card werden täglich zinswirksam erfasst. Das heißt, wenn der Kunde mit der Debit Karte bezahlt, werden die abgebuchten Beträge innerhalb kürzester Zeit vom Referenzkonto abgebucht. Meistens ist das Referenzkonto ein Girokonto. Für gewöhnlich sollte auf dem Referenzkonto ausreichend Guthaben vorhanden sein, denn bei negativem Kontostand, kann man einen sogenannten Dispokredit in Anspruch nehmen, für den jedoch gewöhnlich sehr hohe Zinssätze veranschlagt werden.

Prepaid Card
Eine Prepaid Card ist eine außergewöhnliche Art der Kreditkarte. Sie funktioniert ausschließlich auf einem Guthabensystem. Das bedeutet, es kann nur über Geld verfügt werden, welches zuvor von einem Referenzkonto auf das Prepaid Konto eingezahlt wurde. Die Aufladung kann per Scheck, Bareinzahlung oder Überweisung erfolgen. Demnach ist eine Prepaid Card keine „echte“ Kreditkarte, da kein Kredit zur Verfügung gestellt wird. Ansonsten kann die Prepaid Card allerdings wie eine echte Kreditkarte genutzt werden, nur eben auf Guthabenbasis. Da keine Schulden entstehen können, kann die Karte auch mit negativen Schufa-Einträgen geführt werden und somit auch verschuldeten Personen eine Möglichkeit für eine Kreditkarte bieten.

Emittenten

Folgende Kreditkartenherausgeber werden weltweit am häufigsten benutzt:

  • VISA
  • MasterCard
  • American Express
  • Discover card
  • JCB
  • China UnionPay
  • DinaCard

Die Kreditkarten mit der höchsten weltweiten Akzeptanz sind VISA und MasterCard, welche ihre Karten im Gegensatz zu American Express oder Diners Club oft über Partnerinstitute herausgeben.

Leave a Reply