Kommt die Prepaid-Karte für Bitcoins?

Währung *** BitcoinEs ist die Information im Umlauf, dass ein Finanzdienstleister, der sich auf Bitcoins spezialisiert hat eine Kreditkarte herausgeben will. Diese soll es möglich machen, fast überall mit Bitcoins zu bezahlen. Zwei Banken sollen dieses Projekt unterstützen.

Die Akzeptanz von Bitcoins erhöhen

Mit der Internet-Währung Bitcoins, kann bislang nur in wenigen Ausnahmefällen direkt bezahlt werden. Ein junges Unternehmen namens Bitinstant bietet stattdessen einen Umtausch-Dienst in eine höher akzeptierte Währung wie Dollar oder Euro an. Unternehmen dieser Art verdienen ihr Geld hauptsächlich mit Gebühren für den Wechsel. Bitinstant will diesen Prozess deutlich vereinfachen.

Das Unternehmen plant mit zwei Banken, die vom Bitinstant-Gründer namentlich nicht genannt werden, eine eigene Kreditkarte. Wurde die Karte mit Bitcoins aufgeladen, soll man damit an allen Stellen, die Kreditkarten akzeptieren, bargeldlos bezahlen können.

 

Man zahlt im Endeffekt jedoch gar nicht mit Bitcoins, da der gezahlte Bitcoin-Betrag von Bitinstant im Hintergrund in die jeweilige Zielwährung umgetauscht werden soll.
Das Abheben von Geld mit der Bitcoin-Kreditkarte am Geldautomaten soll 1,50 Dollar kosten. Die Aufladung der Karte mit Bitcoins soll ein Prozent Gebühr kosten. Zu Anfang sollen von Bitinstant 10.000 solcher Karten hergestellt werden. Es würde zwar nicht die erste Bitcoin-Debitkarte auf dem Markt sein, soll jedoch das attraktivere Angebot haben und zudem eine Adresse in den Vereinigten Staaten von Amerika mit namentlich bekannten Mitarbeitern. Die bisher bestehenden Anbieter geben ihre Adresse angeblich, wenn überhaupt, in Panama oder den Virgin Islands an, was nicht gerade Vertrauen schafft. Außerdem würden auch deutlich höhere Transaktions- und Umtauschgebühren berechnet.
Im Gegensatz zum Bitcoin-Netzwerk soll bei der Bitinstant-Kreditkarte eine Legitimierung der Konto-führenden Person nötig sein. Im Bitcoin-Netzwerk lassen sich bislang zwar Transaktionen zurückverfolgen, die Inhaber von Bitcoin-Adressen können jedoch anonym bleiben.
In sechs bis acht Wochen will Bitinstant ihre neue Kreditkarte vorstellen.

Leave a Reply